Home > Ernährungslehre

Grundlagen der Ernährung

Grundlagen - Energiegehalt - Energiebedarf - Ernährungsempfehlungen

Einteilung der Lebensmittel

Die Nahrung, die wir zu uns nehmen, kann man zunächst einmal in verwertbare und unverwertbare Bestandteile einordnen. Dabei ist der Begriff "unverwertbar" mit Vorsicht zu genießen, denn hierzu gehören so wichtige Stoffe wie die Ballaststoffe, Geschmacksstoffe, Farbstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Der Körper kann diese Bestandteile zwar nicht direkt verwerten, aber dennoch sind sie wichtig für eine gesunde Ernährung.

Die verwertbaren Stoffe werden dann in Energie liefernde und nicht Energie liefernde Stoffe aufgeteilt. Zu den nicht Energie liefernden Stoffen gehören Wasser, Mineralstoffe und Vitamine. Die Energie liefernden Nährstoffe sind die Kohlenhydrate, die Fette und die Proteine.

Einteilung der Lebensmittel

Einteilung der Lebensmittel

Dieses Schema zeigt die Einteilung der Lebensmittel in Nahrungsmittel und Genussmittel. Die Nahrungsmittel werden dann weiter unterteilt, wie im obigen Text beschrieben. Zu den Genussmitteln gehören Alkohol, Kaffee und Tee, obwohl diese Einteilung auch nicht ganz korrekt ist, denn Alkohol ist gleichzeit ein Energie liefernder Nährstoff, während Kaffee und Tee keine Energie liefern.

Baustoffe, Brennstoffe

In einigen älteren Lehrbüchern hält sich auch immer noch die Einteilung in Baustoffe und Brennstoffe. Allerdings ist diese Einteilung nicht allzu wissenschaftlich, denn die Proteine, die meistens zu den Baustoffen gezählt werden, können ebenfalls verbrannt werden, wenn nicht genügend Kohlenhydrate oder Fette zur Verfügung stehen. Umgekehrt sind Fett-Moleküle Bestandteile aller Zellmembranen und gehören somit strenggenommen zu den Baustoffen.

Nach dieser kurzen Übersicht werden wir uns folgenden Themen beschäftigen:

Weitere Themen