Home > Biologie > Stoffwechselbiologie > Atmung > Glycolyse

Gesamtbilanz der Glycolyse

Glycolyse:Schritt 1 - Schritt 2 - Schritt 3 - Schritt 4 - Schritt 5 - Schritt 6 - Schritt 7 - Schritt 8 - Schritt 9

In dieser Übersicht sehen Sie die Gesamtbilanz der Glycolyse.

Aus einem Molekül Glucose werden zwei Moleküle der Verbindung Pyruvat bzw. Bernsteinsäure gewonnen. Ob diese Verbindung als Molekül (Bernsteinsäure) oder als Anion (Pyruvat) vorliegt, hängt vom pH-Wert des umgebenden Mediums ab.

Die Energiebilanz der Glycolyse sieht folgendermaßen aus: Pro Molekül Glucose werden 2 ATP und 2 NADH bzw. NADH/H+ gewonnen.

Für anaerobe Organismen war's das dann, sie müssen mit dem bisschen ATP und NADH auskommen, das sie in der Glycolyse gewonnen haben.

Bei aeroben Organismen, also Lebewesen, die molekularen Sauerstoff verwerten können, sieht das schon anders aus: Das Pyruvat fließt in den Citratzyklus ein, in dem neben wenig ATP bzw. GTP jede Menge Reduktionsäquivalente in Form von NADH/H+synthetisiert werden, die dann in die Atmungskette einfließen, wo aus dem bisschen NADH der Glycolyse und dem vielen NADH/H+ des Citratzyklus der universelle Energieträger ATP hergestellt werden kann.