Home > Chemie > Sek. II > Inhaltsfeld 2 > Autoprotolyse

Elektrische Leitfähigkeit von Wasser

Versuch - Autoprotolyse - Ionenprodukt - Anwendung - pH-Wert

Bisher sind wir immer davon ausgegangen, dass destilliertes Wasser keine Leitfähigkeit besitzt. Wenn man sehr genau arbeitet, kann man aber sogar bei mehrfach destilliertem Wasser eine minimale elektrische Leitfähigkeit nachweisen, obwohl überhaupt keine Ionen mehr vorhanden sei sollten.

Ultrareines destilliertes Wasser hat übrigens eine elektrische Leitfähigkeit von 0,05 bis 0,1 µS/cm (Mikrosiemens/cm), normales dest. Wasser von 10 bis 20 µS/cm, Trinkwasser von 300 bis 800 µS/cm und Meerwasser hat eine elektrische Leitfähigkeit von 56 ms/cm (Millisiemens/cm).

Versuch 5
Elektrische Leitfähigkeit von dest. Wasser
Durchführung:

Die elektrische Leitfähigkeit von
a) Salzsäure der Konzentration 0,01 mol/l
b) Leitungswasser
c) dest. Wasser
d) Pentan

wird gemessen.

Beobachtungen:

Salzsäure hat die höchtste elektrische Leitfähigkeit, gefolgt von Leitungswasser. Dest. Wasser hat eine sehr geringe, aber noch nachweisbare elektrische Leitfähigkeit, während Pentan absolut keine Leitfähigkeit mehr aufzeigt.

Die Deutung dieses Versuches habe ich auf die nächste Seite ausgelagert.