Home > Biologie > Stoffwechselbiologie > Entropie

Der Entropie-Begriff

Das Schreibtisch-Beispiel

Hier ein Beispiel aus dem Alltag: Wenn ich meinen Schreibtisch aufgeräumt habe, so bleibt er nicht lange in diesem Zustand. Nach und nach beginnen wieder alle möglichen Zettel, Hefte, Büroklammern, Filzstifte, Graphiktabletts, iPods, Speicherkarten, Taschentücher und so weiter die schöne Ordnung, die ich in mühseliger Arbeit erzeugt habe, zunichte zu machen. Es herrscht wieder Unordnung, die sich scheinbar völlig von selbst eingestellt hat. Mit anderen Worten, um wieder zurück zu unserem Thema zu kommen: Der Entropiegrad meines Schreibtisches hat sich stark erhöht.

Weitere Beispiele finden Sie auf der Vertiefungsseite "Der Entropie-Begriff, drei Beispiele".

Entropie

Ein Maß für die "Unordnung" eines Systems. In der unbelebten Natur laufen alle Ausgleichsprozesse (zum Beispiel Diffusion) so ab, dass die Entropie zunimmt.

Weiter mit "Die GIBBS-HELMHOLTZ-Gleichung"