Home > Informatik > Datenbanken

31 Grundlegendes

31 - 33 - 33

Datenbanken im NRW-Abitur

Vorbemerkung

Die meisten Schulbücher wählen für das Thema "Datenbanken" einen sehr direkten Einstieg mit jeder Menge Fachbegriffen wie "Datenkonsistenz" etc.; andere Schulbücher behandeln das Thema dagegen (noch) gar nicht.

Der Kernlehrplan für das Land NRW sieht zum Thema "Datenbanken" im Inhaltsfeld 1, "Daten und ihre Strukturierung", folgende Kompetenzen vor, welche die Schüler (m/w/d) bis zum Ende der Q2 erreicht haben sollen:

Die Schülerinnen und Schüler

  • ermitteln für anwendungsbezogene Problemstellungen Entitäten, zugehörige Attribute, Relationen und Kardinalitäten,
  • stellen Entitäten mit ihren Attributen und die Beziehungen zwischen Entitäten mit Kardinalitäten in einem Entity-Relationship-Diagramm grafisch dar,
  • modifizieren eine Datenbankmodellierung,
  • modellieren zu einem Entity-Relationship-Diagramm ein relationales Datenbankschema,
  • bestimmen Primär- und Sekundärschlüssel,
  • analysieren und erläutern eine Datenbankmodellierung,
  • erläutern die Eigenschaften normalisierter Datenbankschemata,
  • überprüfen Datenbankschemata auf vorgegebene Normalisierungseigenschaften,
  • überführen Datenbankschemata in die 1. bis 3. Normalform.

Bevor wir jetzt an das "Eingemachte" gehen, also diese Kompetenzen Punkt für Punkt abarbeiten (was ja so auch gar nicht vorgesehen ist von den Machern des Kernlehrplans), wollen wir uns mal ein einführendes Beispiel anschauen, das sehr schön zum Thema "Datenbanken" hinleitet. Die Idee für diesen Weg habe ich aus der Vorlesung "Informationssysteme" von Prof. Dr. Jens Dittrich der Uni Saarland.

Seitenanfang -
Einführendes Beispiel