Biologie > Cytologie > Chemische Grundlagen > Proteine

Tertiärstruktur von Proteinen

Makromoleküle - Aminosäuren - Eigenschaften - pH-Wert - Elektrophorese - saure/basische AS - Peptide - Primärstruktur - Sekundärstruktur - Tertiärstruktur

Tertiärstruktur

Tertiärstruktur eines Proteins

Die Tertiärstruktur eines kleinen Proteins.
Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Protein_structure (public domain)

Tertiärstruktur

Unter der Tertiärstruktur eines Proteins versteht man die tatsächliche räumliche Struktur des Proteins, wie sie unter natürlichen Bedingungen vorliegt.

In der Tertiärstruktur kann man verschiedene Bereiche erkennen:

  1. Alpha-Helices (die grün gezeichneten Spiralen)
  2. Beta-Faltblätter (die rot gezeichneten Pfeile)
  3. unstrukturierte Bereiche (die grau gezeichneten Schlingen)

Die α-Helix- und β-Faltblatt-Bereiche bezeichnet man auch als Sekundärstrukturen des Proteins.

Das Zustandekommen der Tertiärstruktur wird auf einer Vertiefungsseite erklärt, ebenso die Veränderungen der Tertiärstruktur durch Säuren, Basen, Temperatur und Reduktionsmittel.

Interne Links: