Biologie > Cytologie > Chemische Grundlagen > Proteine

Eigenschaften der Aminosäuren

Makromoleküle - Aminosäuren - Eigenschaften - pH-Wert - Elektrophorese - saure/basische AS - Peptide - Primärstruktur - Sekundärstruktur - Tertiärstruktur

Die Carboxylgruppe ist sauer

Eine Carboxylgruppe besitzt ein H-Atom, das leicht als Proton H+ an eine Base :B-
abgegeben werden kann. Damit hat die Carboxylgruppe die Eigenschaften einer Säure!

Eine Carboxylgruppe kann leicht ein Proton abgeben

Die Carboxylgruppe kann ein Proton abgeben

Zur Erinnerung:

Säure
Säuren sind Protonendonatoren, können also leicht ein Proton H+ abgeben.

Base
Basen sind Protonenakzeptoren, können also ein Proton H+ aufnehmen.

Dass Aminosäuren sauer reagieren können, sollte uns nicht allzu sehr verwundern, schließlich sind Aminosäuren mit der Essigsäure verwandt, die ja ebenfalls eine Säure ist (wegen der Carboxylgruppe).

Die Aminogruppe ist basisch

Eine Aminogruppe besitzt ein N-Atom, das wegen der hohen Elektronegativität und wegen des freien Elektronenpaars leicht das Proton H+ einer Säure H:B aufnehmen kann. Damit hat die Aminogruppe die Eigenschaften einer Base!

Eine Aminogruppe kann leicht ein Proton aufnehmen

Eine Aminogruppe kann leicht ein Proton aufnehmen

 

Aminosäuren als Zwitter-Ionen

Da eine Aminosäure sowohl eine saure Carboxylgruppe wie auch eine basische Amino-Gruppe besitzt, kann sie gleichzeitig positiv und negativ geladen sein.

Ein Zwitterion

Ein Zwitter-Ion

Zwitter-Ionen
Moleküle, die an einer Stelle positiv geladen sind, und an einer anderen Stelle negativ. Nach außen hin sind Zwitter-Ionen elektrisch neutral.